...

Kooperation mit Reinbek und Wentorf

Die Kooperation beinhaltet u.a. die gegenseitige Anerkennung der Leseausweise.

Das bedeutet, dass Sie mit einem gültigen Leseausweis der Stadtbücherei Glinde auch in der Stadtbibliothek Reinbek und in der Gemeinebücherei Wentorf ausleihen können, ohne dort die Jahresgebühr zu zahlen.

Hier können Sie sich in allen drei Büchereikatalogen umsehen:

Medienkatalog Glinde

Medienkatalog Reinbek

Medienkatalog Wentorf

Einführung in die Stadtbücherei

Die digitale Rallye mit der App Actionbound durch die Stadtbücherei Glinde:

>>> Actionbound

 

Optimal für Neukunden oder Leser*innen, die ihre Bücherei besser kennnenlernen möchten.

 

Einfach in die Bücherei kommen und es kann los gehen!

Dauer: ca. 10 Minuten.

 

Sie können die Büchereirallye auch mit einem Tablet der Stadtbücherei ausprobieren. Bitte sprechen Sie uns an der Theke an!

Unsere Geschenkidee: Gutschein für die Jahresgebühr

 

 

   Einfach einen Gutschein für 8,00 (Gebühr für 6 Monate) oder 16,00 Euro (Gebühr für 12 Monate) bei uns kaufen und dann verschenken!

    Der oder die Beschenkte kommt mit Gutschein und Personalausweis zu uns und bekommt den Leseausweis nach einer kurzen Anmeldung direkt von uns überreicht.

  Sprechen Sie uns gerne an der Theke an.            

    Ihr Büchereiteam

Kostenlose Nutzung von WLAN für Bibliotheksnutzer

Wir stellen unseren Kunden kostenlos WLAN zur Verfügung. Wer einen gültigen Bibliotheksausweis besitzt, kann sich am Tresen ein Ticket abholen. Nach Eingabe des Nutzernamens und des Passwortes kann man eine Stunde am Tag kostenlos in der Bücherei surfen.

Kinder und Jugendliche benötigen eine Einverständniserklärung ihres Erziehungsberechtigten.

Stadtbücherei Glinde bei Facebook

Sie finden uns auch bei Facebook.

Wir würden uns freuen, wenn Sie vorbei schauen!

Sie möchten einen Angehörigen, Freund oder Bekannten begleiten, der an Demenz erkrankt ist?

Neben den Ratgebern, die im Regal stehen, können Sie bei uns auch zwei Medientaschen ausleihen, die mit Büchern, DVDs, Musik-CDs und Spielen gefüllt sind.

Die Medientaschen „Kleines PICKNICK IM LABYRINTH“ liefern Anregungen und Hintergrundwissen für die Betreuung und den Umgang mit Demenzkranken. Das Angebot richtet sich an alle, die sich mit dem Thema Demenz auseinandersetzen möchten.


Bildkarten fördern das visuelle Erkennen und sprachliche Benennen.
Musik aus früheren Zeiten stimuliert das Hörvermögen und regt zum Mitsingen und Bewegen an.
Texte und Filme, die speziell für ältere, demente Menschen konzipiert wurden, eignen sich zur Unterhaltung und Entspannung.
Ratgeber bieten praktische und emotionale Unterstützung und liefern Hintergrundwissen zur Krankheit Demenz.
Bilderbücher und Texte zu den Themen „Älterwerden“ und „Demenz“ fördern das Verständnis zwischen den Generationen und stärken das familiäre Gemeinschaftsgefühl.

 

Die genauen Inhalte der Medientaschen finden Sie (als .pdf-Datei zum Ausdrucken) hier:

Medientasche 1 >>> PDF 344kB

Medientasche 2 >>> PDF 281kB

 

Zeitungsartikel im Bille Wochenblatt am 03.05.2017

Ankommen in Schleswig-Holstein (AiSH)

In der Stadtbücherei Glinde können vier robuste Leinenbeutel mit interessanten Medien zum Thema Integrationsarbeit in der Stadtbücherei ausgeliehen werden.

Es ist ein Angebot, dass sich an Flüchtlinge und die zahlreichen Ehrenamtlichen, die diese betreuen, richtet.

Ingesamt 65 AiSH-Titel können ausgeliehen werden:

- Bildkartensets und Spiele bieten Gesprächsanlässe und erweitern den Wortschatz auf lockere Art

- Basissprachkurse fördern den Spracherwerb und vermitteln Alltagswissen

- Lernmaterialien helfen beim Ausbau der Sprachkenntnisse bis zur Niveaustufe B1

- Leichte Sachtexte unterstützen bei der beruflichen Orientierung sowie dem Einstieg in Ausbildung und Arbeit

 

Den Inhalt der Taschen finden Sie hier:

 

Tasche 1 – Für Familien mit kleinen Kindern

Tasche 2 – Für Familien mit größeren Kindern

Tasche 3 – Für Jugendliche und junge Erwachsene

Tasche 4 – Für Fortgeschrittene

 

 

Zeitungsartikel finden Sie hier:

Medientaschen erleichtern Ankunft, Bergedorfer Zeitung, 03.06.2017

Ankommen im Land, Markt, 10.06.2017

Duchdacht eingetütet, Glinder Zeitung, 20.06.2017